Seiten

Freitag, 30. November 2018

30-01 - Rauchende Colts

Rauchende Colts
Serieneintrag
publisher / verlag: Bastei-Verlag, Bergisch-Gldbach
country / land Deutschland
issue / ausgabe: -
years / zeitraum: 1977-1978
volumes / bände: 34 (1-34)
authors / verfasser: various / verschiedene  (vgl. unten "Pseudonyme-Schlüssel")
genre: Western
notes / notizen: Vorlage war die US-TV-Serie "Gunsmoke" (in Deutschland als "Rauchende Colts"). Die Romanhefte von Bastei wurden von deutschsprachigen Autoren geschrieben. Es handelt sich nicht um Übersetzungen. Neben der hier berücksichtigten Romanheftreihe gab es deutsche Comics und Taschenbücher.



NummerAutorTitelJahr
001 Cross, William Teufelspoker in Dodge City 1977
002 Hammond, Gil Kopfgeld für den Herdenboss 1977
003 Everett, Jack Galgensong für Pecos Kid 1977
004 Cross, William Als Festus zum Verräter wurde 1977
005 Sinclair, Luke Zur Hölle mit Matt Dillon 1977
006 Cross, William Hände weg von Bonny Taylor! 1977
007 Beck, John F. Der Marshal und die Büffel-Lady 1977
008 Cross, William In Dodge regiert der Ku-Klux-Klan 1977
009 Hammond, Gil Doc Adams und der Killer-Marshal 1978
010 Patterson, Don Matt Dillon stoppt den Weidekrieg 1978
011 Silva, Ben Duell im Teufelssaloon 1978
012 Hammond, Gil Der Marshal und der Menschenjäger 1978
013 Cross, William Doc Adams und der Deserteur 1978
014 Beck, John F. Kitty und der Kansas-Wolf 1978
015 Silva, Ben Drei Teufel gegen einen Toten 1978
016 Hammond, Gil Endstation Coyote-Canyon 1978
017 Beck, John F. Mall Dillons Todeskutsche 1978
018 Cross, William Terror in der Rinderstadt 1978
019 Patterson, Don Die Nacht der Wölfe 1978
020 Hammond, Gil Der Mann, der Dodge vernichten wollte 1978
021 Cross, William Am Tag, als der Bluffer kam 1978
022 Beck, John F. Matt Dillon auf dem Treck zur Hölle 1978
023 Patterson, Don Keine Tricks mehr, Amigo 1978
024 Morton, Jack Die Buscadero-Bande 1978
025 Hammond, Gil Dynamit für Marshal Dillon 1978
026 Cross, William Das Ende des Revolverkönigs 1978
027 Beck, John F. Der Marshal und die blonde Squaw 1978
028 Henderson, Gene Matt Dillon und sein Doppelgänger 1978
029 Patterson, Don Dein Spiel ist aus, Bob Catterman! 1978
030 Beck, John F. Matt Dillon und der weisse Tod 1978
031 Hammond, Gil Wenn Wölfe in der Falle sitzen 1978
032 Cross, William Matt Dillon ritt für eine Outlaw 1978
033 Beck, John F. Umzingelt 1978
034 Henderson, Gene Auf heissen Schienen kam der Tod. 1978
- Die Tabelle ist durch Anklicken der Felder der Kopfzeile alphanummerisch sortierbar. -




Pseudonym-Schlüssel für "Rauchende Colts" (Bastei, 1977-1978):

  • William Cross (Hans Wolf Sommer) schrieb 9 Romane (1, 4, 6, 8, 13, 18, 21, 26, 32).
  • Als Gil Hammond steuerte Uwe Erichsen 7 Romane bei (2, 9, 12, 16, 20, 25, 31).
  • Als Jack Everett verfasste Karl Wasser die Nr. 3.
  • Dieser Luke-Sinclair-Roman (Nr. 5) stammt nicht von Wolfgang Winning, der diesen Namen ansonsten als persönliches Pseudonym nutzte. Gelegentlich missachtete Bastei diesen Anspruch: Einige Sinclair-Romane wurden u.a. von Jürgen Duensing verfasst (allerdings nicht dieser).
  • John F. Beck war Florian Beck, der mit Uwe Erichsen gleichzog (7, 14, 17, 22, 27, 30, 33).
  • Don Patterson war ein Pseudonym von Willi Voss (10, 19, 23, 29).
  • Als Ben Silva schrieb der Österreicher Franc Helgath zwei Romane (11 und 15).
  • Der Verfasser der Nr. 24, Jack Morton (VP), ist noch ungeklärt.
  • Gene Henderson hieß eigentlich Joachim Kobusch, der mit zwei Romanen (28 und 34) vertreten war.

(Ich danke Heiko Langhans für die Zusammenstellung des Pseudonym-Schlüssels)





The bibliographical informations may not be complete.
(© 2018 by CollectionTrivialitas